M+F Journal 1976-03

Was uns betrifft n n n Das M+F-Journal 3 stellt sich ihnen heute in einer besonderen Ausführung vor: - pdf za darmo

7 downloads 58286 Views 20MB Size

Recommend Stories


Self Esteem Journal
Self Esteem JournalWeek of ______________ Sunday I felt proud when Today I accomplished Something I did - pdf za darmo

Story Transcript


Was uns betrifft

n

n

n

eines Umbaues machen will, mu6 er’sich auch selbst über die Ausführung und das jeweilige Modell im klaren sein.

Anmerkung der Redaktion

Modellverbesserungen In letzter Zeit ist öfters der Wunsch an uns herangetragen worden, die einzelnen Bremssets für Industrielokomotiven, wie z.B. Märklin BR 44, BR 38, S 316 oder BR 23 und ebenso für die Liliput BR 38 einzeln anzubieten. Diesem Wunsche folgend führen wir Ihnen nachstehend die Artikel-Nummern dieser kompletten Bremssets mit Preisen auf:

Heute möchten wir einmal ausnahmsweise einen Ausschnitt eines Leserbriefes des Herrn J. Sehramm aus Darmstadt veröffentlichen. Wir möchten jedoch nicht versäumen darauf hinzuweisen, da6 Leserbriefe (wenn dies auch öfters ausdrücklich von Ihnen gewünscht wird), in der Regel nicht veröffentlicht werden können.

Im Prinzip ist dies möglich. Wir haben im Journal 2/76 bereits mit einer solchen Serie (P 8) begonnen. In diesem Journal zeigen wir Ihnen wieder Zurüstteile, mit denen Sie z.B. Ihre alte Röwa-T 3 in ein anderes Modell umwandeln oder zumindest durch Superzurüstteile noch verbessern können. Im Grundprinzip läßt sich jedes der noch so supergestalteten Kunststoffmodelle der einzelnen Hersteller durch M+F-Teile ergänzen. Es fehlt uns jedoch an Mitarbeitern, die uns auf solche Verbesserungen hinweisen und entsprechende Berichtefüruns ausarbeiten können. Die meisten Leser sind der irrigen Auffassung, da6 das Journal ja nur auf die ensprechenden M+F-Fachleute zurückgreifen braucht, um solche Berichte zu erstellen. Hierzu folgendes: Der H. Merker-Verlag und M+F sind zwei vollkommen getrennte Unternehmen, und der Verlag kann für solche Arbeiten die sowieso schon überlasteten M+F-Mitarbeiter nicht heranziehen, auch in deren Freizeit nicht. Mitarbeiter, die tagsüber mit Modellbahn zu tun haben, sind froh, wenn sie in ihrer Freizeit von diesem Metier nichts hören und sehen. Wir sind also voll und ganz in dieser Angelegenheit auf eine freie (und preiswerte) Mitarbeit unserer Leser angewiesen. Teilweise haben wir solche Berichte schon bekommen, sie sind aber wegen Überlänge meistens nicht abdruckbar. Meistens senden uns Leser vier bis sechs Lokomotiven mit Berichten von 20 Seiten und mehr ein, die wir aber nicht veröffentlichen können, da sonst jedes Jounal nur mit solchen Umbauvorschlägen vollgepfropft wäre. Teilweise erhalten wir auch Fotomaterial eingesandt, das aber wegen der nicht ausreichenden Bildqualität von uns nicht abgedruckt werden kann. Sicher haben die meisten Leser schon die hervorragende Bildwiedergabe des Journals angenehm vermerkt.

,,Kürzlich erhielt ich von Ihnen aufgrund meiner Bestellung die älteren Journale nachgeliefert. Diese haben mich derart beeindruckt, daß ich Ihnen dazu meine Meinung mitteilen möchte: Es kam wohl bisher selten vor, da6 ich eine derartige Fülle von Informationen über mein Hobby in so kurzer Zeit jn mich hineingefressen habe. Was diese Zeitschriftjedem ernsthaften Modelleisenbahner bietet, ist schon fast unglaublich. Es ist mir kaum möglich, einen oder mehrere Beiträge aus den ersten Heften besonders hervorzuheben. Dies würde den anderen nicht gerecht werden. Ich weiß eigentlich gar nicht, was ich in meiner Begeisterung noch schreiben soll. Daher möchte ich mich auf einige Anregungen beschränken. Es gibt sicher viele Modellbahner, die sich aus Kostengründen keine M+FModelle oder komplette Zurüstsätze kaufen können. kt es möglich, für diese Gruppe eine Beitragsreihe aufzunehmen, in der beschrieben wird, wie man mit einzelnen M+FBauteilen auf einfache Weise Industriemodelle verbessern kann?. .”

Diese Bildwiedergabe beruht aber nicht auf einer besonders hohen Druckqualität, sondern in erster Linie auf dem guten Fotomaterial. Diese Fotos werden zum größten Teil durch unsere hervorragenden Fotografen, wie Horst Obermayer, Foto Paur und Bernd Schmid, erstellt. Sollte also einmal jemand von Ihnen einen lohnenden Umbau bzw. die Verbesserung eines Modells durch M+F-Teile vorgenommen haben, bitten wir, das Modell in unlackiertem Zustand an uns zu senden. Es wird dann, wenn das Objekt lohnend ist und die Ausführungsqualität den von uns gestellten Ansprüchen genügt, von einem unserer Fotografen fotografiert, anschließend von uns lackiert und in dieser Ausführung nochmals aufgenommen. Es geht aber nicht, wie schon einmal vorgekommen, da6 wir einen Brief bekommen, in dem steht: “Bitte teilen Sie mir mit, welches Modell ich mit Ihren Bauteilen umbauen kann und welche Bauteile ich dafür benötige.” Solche Briefe können wir nicht bearbeiten, da uns ganz einfach hierfur die Zeit fehlt. Wenn also jemand sich die Arbeit

Das M+F-Journal 3 stellt sich ihnen heute in einer besonderen Ausführung vor: Wir haben erstmalig (aber nur für diese Ausgabe) einen Farbtitel für das Journal verwendet. Aber nicht wegen einer Jubiläumsfeier, sondern weil nun endgültig unser Buch ,,Alpenbahn” kurz vor der Auslieferung steht. Es wird voraussichtlich ca. Mitte Juli dieses Jahres versandt. Unternehmen Sie durch dieses erste Buch des H. Merker Verlages eine herrliche Reise in die oberbayerische Alpenwelt. Der Band wird noch schöner als ursprünglich geplant. Incl. Titel beinhalteter 19 herrliche Farbaufnahmen, die nicht nur Lokomotiven, sondern auch ,,Ganzzugaufnahmen” in einer fantastischen Alpenwelt zeigen. Durch die Auslieferungsverzögerung war es uns noch möglich, zusätzliche Bilder und Raritäten zu erhalten. Das Buch wird ein Leckerbissen und für Sie bestimmt eine angenehme Urlaubsüberraschung sowie ein abwechslungsreicher Lesestoff für - hoffentlich nicht verregnete Urlaubstge sein. Gerade die Subskriptionsbesteller (Vorbesteller) erhalten ein kostbares Werk zu einem äußerst günstigen Vorbestellpreis. Der Vorbestellpreis von 29,- DM gilt aber nur noch ca. 4 Wochen biszurAuslieferung Mitte Juli. Das Buch wird anschlie6end dann ca. 40,- DM kosten. Greifen Sie also noch schnell zu und nützen Sie das günstige Angebot. Bestellen Sie beim H. Merker Verlag diese kurzweilige und reich bebilderte Lektüre. Bestellkarten liegen diesem Journal bei.

Auszug aus einem Leserbrief

2

Bisher nicht lieferbare einzelne Bremsset 3995s 3996s 3997s 3998s 3999s

26,-29,-29,50 29,50 25,--

Märklin BR 18 (S 3/6) Märklin BR 23 Märklin BR 38 (P 8) Liliput BR 38 (P 8) Märklin BR 44

Neue Bauteile Nachfolgend geben wir Artikelnummern einiger Bauteile an, die von unseren Bausätzen her bekannt aber im Bauteilekatalog noch nicht beinhaltet sind, jedoch oft verlangt werden. Art.-Nr.

Bezeichnung

Schlot BR 57 und BR 94 Einheits-Kesselspeiseventil mit Feuerlöschstutzen 1228s Sandstreudüsen 4fach 1232s Sandstreudüsen Bfach 1256s Sandstreudüsen 7fach 1294/95sAchslagerSchmiergefäEe an Rahmenwange ein- IJ. zweifach sortiert 1398s Schmierpumpe 1620s Schmierleitungsbündel, rechte linke Teile (geätzt) sort. Stromverteilerdose 1470s 1755s Ackermann-Sicherheitsventil Wasserprüfhähne 1246s Kugellager 9200s 9526/3Os Kardangetriebe 1031s 1213s

Stückz. inTüte 1

preis PM 4,20

2 4 4 4

4,90 4,QO 5,50 590

4 1

4,QO 4,50

1 Satz 5 2 6 1 1

9.50 4,90 5,50 5,QO 5,Q0 630

IJ.

Achtung! HOe-Selbstbauer Für Waggon-Selbstbauer der Spurweite HOe wird von uns ein kleines WaggonAchslager in Metallguß-Ausführung gefertigt. Dieses kann vierstückweise bezogen werden. Art.-Nr. 33555. Preis: DM 4,90.

Bitte an unsere Berliner Leser Wie wir gehört haben, soll bei der Firma Siemens, Berlin, noch die Schwesterlokomotive der ehemaligen LAG 4 vorhanden sein. Wir benötigen von dieser Lokomotive dringend Bildmaterial. Wer kann uns helfen? Vor allem werden auch Detailaufnahmen der Achslager, der Pufferbohlen, des Motorvorbaues, des Daches usw. benötigt. Entstehende Unkosten werden vergütet. Helfen Sie uns bitte! Fortsatzung Seite 5

Aus dem Inhalt. . . . . . . . Seite’

vonlvort 3/76

April

DM 4,90 sfr 6,30 ös 39,hfl 5,60 bfr 60,-

{erlag,

Herausgeber und Vertrieb: H. Merker Redaktion: Hermann Merker Ständige Mitarbeiter: Horst Obermayer R. Barkhoff Curt G. Zillmer Layout und Grafik: G. Gerstberger Modellaufnahmen: Atelier Paur Bernd Schmid Druck: Offsetdruck Löbker 8031 Alling

4,90 + DM -,70 550 + DM -,70

Porto Porto

DM 26,60 + DM 4,20 Porto DM 33,-- + DM 4,20 Porto

Postscheckkonto München Volksbank Fürstenfeldbruck Nachdruck, Übersetzung Vervielfältigung setzen verständnis des Verlages

Nr. 57199602 Nr. 21300 und jede Art der das schriftliche Einvoraus.

Zur Zeit gilt Anzeigen-Preisliste 1. 1. 1976. Gerichtsstand ist Fürstenfeldbruck. Eine Anzeigenablehnung behalten Unaufgeforderte Einsendungen können nur zurückgeschickt Rückporto beiliegt!

fl\ 0iiv

Nr.

10

Helft die BR 93526 zu retten!

13

Neu von Trix und Minitrix

14

Gutes Modellbahnzubehör

14 von Spalt

16

Einführung in die Technik der Dampflokomotive

16

Die 140 C von Jouef, ihr französisches und das Jouef-Modell

18

Vorbild

Circus Noll 3. Teil

20

Selbstbauprämierung

22 aus Württemberg

24

Nebenbahnromantik

26

Skandinavien und seine Dampflokomotiven

3. Teil

30

Anmerkungen eines Schreibtisch-Modellbahners

31

25 Jahre Museumseisenbahnen

33

DBC-D Internationales

36

Dampfbahnertreffen

Leipziger und Hannovermesse 1976

37

In der Planung befindliche M+F-HOe-Fahrzeuge

42

M+F-Feuerwehrprogramm

45

Militär und Eisenbahn

46

Die ,,Donnerbüchsen“

von Roco sind da

50

2 vom

wir uns vor.

von Beiträgen werden, wenn

Mondstraße

Journal 3/76

- Ein Urlaubsheft

Mit einer enormen Fülle an Lese- und Themenstoff!

Hermann Merker-Verlag BOB0 Fürstenfeldbruck,

und seine vielen unterschiedlichen

Schmalspur-Spezialitäten

im Fach-undBuchhandel DM DM

9

der BR 42

Die Glaskasten-Kleinbekohlungsanlage

M+F-Journal erscheint 1976 6x. Erscheinungsweise: Februar, April, Juni, August, Oktober, Dezember. Erhältlich ist die Zeitschrift im ModellbahnFachhandel, im Buchhandel oder direkt beim Verlag. Die Bezugsgebühren sind: Einzelheft Inland Ausland Abonnementpreis Inland für 1976: Ausland für 1976:

Die Einheitskriegslokomotiven M+F-T3-Bausatz Varianten

2. Jahrgang Einzelheft

Das Ungetüm aus Belgi...

Life Enjoy

When life gives you a hundred reasons to cry, show life that you have a thousand reasons to smile

Get in touch

Social

© Copyright 2016 - 2019 AZPDF.PL - All rights reserved.