MIBA Spezial 108 Schnittstelle Schiene-Strasse

Brekinas Schi-Stra-Bus gesupert Bus mit Beleuchtung Schüttgutverladung mit Sturzbühne Vom Lkw in den O - pdf za darmo

50 downloads 80870 Views 36MB Size

Recommend Stories


Miba Spezial 42 Modellbahn digital
INHALT MIBA Spezial 41 Thema : Perfekte Anlagenplanung 3 Wie planen Sie denn? 6 Umsetzung von Vorbildsituationen - pdf za darmo

Miba Spezial 23 Deutsch-Deutsches
INHALT MIBA Spezial 23 Deutsch-Deutsches 3 Geist oder Geld? 6 Elbsandstein in Gelenau 16 Signale in Ost - pdf za darmo

MIBA Spezial 90 ModellbahnNachUS-Vorbield
Besonderheiten des US-Bahnsystems Landschaften & Strecken Anspruchsvolle Felsgestaltung In den Rockies - pdf za darmo

Story Transcript


B 10525 Deutschland € 12,– Österreich € 13,80 Schweiz sFr. 23,80 Italien, Frankreich, Spanien Portugal (cont) € 14,50 Be/Lux € 13,90 Niederlande € 15,00 Dänemark DKK 130,–

00108

108

4 194038 312009

108 SPEZIAL

SPEZIAL

Schnittstelle Schiene – Straße

Brekinas Schi-Stra-Bus gesupert

Verladung auf dem Lande

Bus mit Beleuchtung

Ladestraßen + Laderampen Vom Lkw in den O-Wagen

Schüttgutverladung mit Sturzbühne

Die Pioniere des Containerverkehrs

Foto: © Bilderslg.: Horvay

Die Welt der Modelleisenbahn

Unsere Liebe zum Vorbild und zum Detail: L235120

UVP 91,00 €

Alle Behälter der Wagen L235120, L235121, L235125, L235130, L235140 sind gesteckt und untereinander austauschbar. Auch unbeladen haben die Wagen durch das Metall-Fahrgestell sichere Laufeigenschaften.

L235125

UVP 91,00 €

Für alle Wagen gilt: Sehr fein detaillierte Behälter, vierseitig bedruckt, beschriftet mit unterschiedlichen Behälternummern. Kurzkupplungskinematik, Kupplungsaufnahme nach NEM 362, Liliput-Kurzkupplung. Austauschradsätze für das Wechselstromsystem optional bei Liliput erhältlich. L235120 • Behältertragwagen, DB, Epoche III BTms 55, mit 4 Behältern Eoskrt 021 aus der Serie „von Haus zu Haus”, Betriebs-Nr. 015 314, LüP 126 mm. L235125 • Behältertragwagen, DB, Epoche III BTms 55, mit 4 Behältern Efkr 421 aus der Serie „von Haus zu Haus”, Betriebs-Nr. 015 222, DB, LüP 132 mm.

L235130

UVP 91,00 €

L235130 • Behältertragwagen, DB, Epoche IV Lbs 584, mit 4 Behältern Edzkr 571 aus der Serie „von Haus zu Haus”, Betriebs-Nr. 21 80 411 2 381-9, LüP 126 mm.

L235140

UVP 99,90 €

L235121

L235140 • Behältertragwagen, DB, Epoche III BTms 55, mit 4 Behältern Ekrt 231 aus der Serie „von Haus zu Haus”, Betriebs-Nr. 015 288, LüP 132 mm. L235121 • Behältertragwagen, eingest. bei der DB, Epoche IV BTms 55, mit 4 Bierbehältern Ddikr 624, Betr.-Nr. 042 1 206-2 P, LüP 126 mm.

UVP 99,90 €

Mehr Produktinformationen erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler bzw. unter www.liliput.de Oder einfach den QR-Code scannen

Bachmann Europe Plc · Niederlassung Deutschland · 90518 Altdorf bei Nürnberg www.liliput.de

ZUR SACHE

108 B 10525 Deutschland € 12,– Österreich € 13,80 Schweiz sFr. 23,80 Italien, Frankreich, Spanien Portugal (cont) € 14,50 Be/Lux € 13,90 Niederlande € 15,00 Dänemark DKK 130,–

00108

SPEZIAL

SPEZIAL

4 194038 312009

108

Ein Bahnhof an einer Nebenstrecke. Doch glaube niemand, hier wäre nicht viel los. Während auf den Gleisen der Schienenbus brummt, brummt an der Ladestraße die Wirtschaft: Als Indikator gelten die zahlreichen Zustellfahrzeuge, die fleißig ihre Behälter auf den Tragwagen laden. Zur Bildleiste unten: Der Schienen-StraßenBus ist ein Unikum. Noch individueller wird er mit Beleuchtung, wie Sebastian Koch meint. Er berichtet auch von Ladestraßen und Laderampen sowie von deren Umsetzung ins Modell. Helge Scholz zeigt eine Anlage mit bemerkenswerter Schüttgutumladung. Fotos: Bruno Kaiser, Sebastian Koch, Helge Scholz

Schnittstelle Schiene – Straße

Brekinas Schi-Stra-Bus gesupert

Verladung auf dem Lande

Bus mit Beleuchtung

Ladestraßen + Laderampen Vom Lkw in den O-Wagen

MIBA-Spezial 108

Schüttgutverladung mit Sturzbühne

G

leise sind auf einer Modellbahn selbstverständlich. Und fast ebenso selbstverständlich werden auch auf den meisten Anlagen Straßen nachgebildet. Zumeist stehen auf den Straßen Autos aber nur herum. Ganz selten sieht man mal Straßenfahrzeuge in Bewegung. Dank des FallerCar-Systems ist das ja heutzutage kein Hexenwerk mehr. Doch in den meisten Fällen verkehren beide Systeme auf der Modellbahn völlig unabhängig nebeneinander her. Dabei gab es doch beim Vorbild jede Menge Berührungspunkte – in früheren Epochen sogar noch viel stärker als heute. Damals überließ die Bahn der Gummikonkurrenz das Feld nicht einfach kampflos. Vielmehr wurden technisch recht aufwendige Konzepte entwickelt, um auch Kunden ohne Anschlussgleis zu erreichen. (Heute hingegen werden ja sogar funktionsfähige Anschlussgleise gekappt, wenn der Kunde die von der Bahn recht selbstherrlich festgesetzten Mindestvolumen nicht erreicht – aber das nur nebenher …) Das interessanteste dieser Konzepte ist sicherlich das pa-System, dessen Behälter den weithin sichtbaren Slogan „Von Haus zu Haus“ trugen. Der Name war Programm, konnte doch nahezu jedes Produkt – von Ziegelsteinen oder Bauholz in offenen Behältern über Zement in speziellen Druckbehältern bis hin zu Lebensmitteln wie Bier, Milch oder Getreide – an jeden Bestimmungsort gebracht werden. Der Lkw belastete dazu die Straßen nur auf der sog. „letzten Meile“. Zum Gesamtsystem gehörten auch speziell entwickelte Wagen, die im Lauf der 50er-Jahre von einem dreiständigen Wagen (BT 50) über einen vierständigen (BTms 55) bis hin zu einem fünfständigen Waggon (BTmms 58) stetig weiterentwi-

ckelt wurden. Die beiden letztgenannten Wagentypen sind gerade erst ausgeliefert worden (Liliput) bzw. werden in Kürze in den Fachhandel kommen (Brawa). Diese neue Belebung eines alten Themas war denn auch für uns Anlass, das vorliegende Heft zusammenzustellen. Wobei wir aber auch die schon länger im Angebot befindlichen Wagen und Behälter anderer Hersteller nicht außen vor lassen wollen. Die herrlichen Zustellfahrzeuge von Brekina, Albedo und Weinert

Halten und behalten sind ja allemal ein Hingucker auf der Anlage. Zu wünschen wäre noch der Kleinkram: Hubroller, Elektro-Geh-Schlepper und Kippgeräte – man hat sich damals wirklich noch Gedanken gemacht, wie man das Handling der Behälter beim Kunden erleichtern kann – würden im Modell das System bestens ergänzen. Was fehlt, ist eigentlich „nur“ eine gewisse Funktionalität, denn im Modell können die beim Vorbild kran- und rollbaren Mittelcontainer noch nicht ohne Weiteres vom Ackermann-Auflieger auf den BTWagen umgesetzt werden. Vielleicht baut ja in Bälde ein Leser mal was dazu. Statt simpler Zapfen kämen vielleicht Magnete zum Halten infrage. Behalten Sie diesen Behälter-Beitrag doch mal im Auge – meint Ihr Martin Knaden 3

eBooks ZUM DOWNLOAD Jetzt einfach vergriffene Ausgaben einzeln als eBook kaufen

In der Wirtschaftswunderzeit wurde bei der Deutschen Bundesbahn Kundenfreundlichkeit noch groß geschrieben – und so wurden für den Güterverkehr die pa-Behälter entwickelt. Bruno Kaiser zeigt ab Seite 52, wie diese auch auf der Modellbahn eingesetzt werden können. Foto: Bruno Kaiser

ALLE MARKEN UNTER EINEM DACH! www.vgbahn.de/ebook

Unter anderem sind diese vergriffenen Klassiker als eBook erhältlich: MIBA: PitPeg-Sammelband MIBA-Buch: Salut aus Ferbach MIBA-Report: Zugbildung 2 und 4 Eisenbahn-Journal: Alle Preußen-, Bayern- und Sachsen-Reports

Nicht nur in Zwiesel wie im Bild oben wurde der SchiStra-Bus eingesetzt, wenn das Gleis zu Ende war. Die Geschichte dieses interessanten Zwitters skizziert Erich Horvay ab Seite 63. Foto: Sammlung Horvay Zwischen Schiene und Straße gibt es viele „Schnittstellen“ beider Verkehrsträger und ihrer Fahrzeuge. Dr. Rolf Löttgers stellt in seinem Grundlagenbeitrag ab Seite 6 eine Reihe bekannter und weniger bekannter Beispiele vor. Foto: Dr. Rolf Löttgers

UNSER EBOOK-SERVICE WIRD SCHRITT FÜR SCHRITT AUSGEBAUT: Sonder- und Spezialausgaben des Eisenbahn-Journals, MIBA-Praxis und MIBA-Report und viele mehr. Schließen Sie die Lücken in Ihrer Eisenbahn- und Modellbahn-Bibliothek!

4

Kompetenz aus Leidenschaft. Magazine, Bücher, DVDs, Kalender

MIBA-Spezial 108

SPEZIAL

108

INHALT ZUR SACHE Halten und behalten

3

GRUNDLAGEN Schiene und Straße In nahezu allen Bahnhöfen waren Ladestraßen und -rampen zur Verknüpfung von Schiene und Straße vorhanden, selbst heute sind sie vielerorts noch unentbehrlich. Sebastian Koch gibt ab Seite 26 einen Überblick über das Vorbild mit vielen Anregungen zum Nachbau – und ab Seite 36 wird schließlich ganz konkret gebastelt … Foto: Sebastian Koch

6

VORBILD Ladestraßen und Rampen

26

Bilderbogen Bahn-Behälter

48

Auf allen Wegen

63

MODELLBAHN-PRAXIS Verkehrsträgerwechsel

36

Für Fahrzeuge und Stückgut

42

… von Haus zu Haus

52

Von Haus zu Haus mit der Schrottmulde

60

Ein Kran für Kisten

74

Individuelle Mobilität

78

Belebender Straßenverkehr

84

FAHRZEUGBAU Siegfried Seidl und Jochen Klinger nahmen den Bahnhof Ehrenfriedersdorf zum Vorbild – beim Güterverkehr stand dort seinerzeit die Splittverladung im Mittelpunkt. Helge Scholz zeigt ab Seite 88, wie die beiden pfiffigen Modellbahner das Thema auf einer sehenswerten Anlage umsetzten. Foto: Helge Scholz Mehr Abwechslung in den Güterverkehr bringt ein Tauschsegment mit einem Güterbahnhof, das als Anlagenzunge in den Hobbyraum ragt. Wie dies aussehen könnte, zeigen Ingrid und Manfred Peter mit ihrem Anlagenentwurf ab Seite 96. MIBA-Spezial 108

Tuning für den Schi-Stra-Bus

68

MODELLBAHN-ANLAGE Eine Splittverladung mit Pfiff

88

ANLAGENPLANUNG Ein Verladebahnhof als Tauschsegment

96

ZUM SCHLUSS Vorschau/Impressum

106 5

Landpost Steinbach–Reichenbach am Bahnhof Steinbach a. W. der Frankenwaldbahn am 15. September 1937. Foto: Slg. Wolfgang R. Reimann

Z

Fahrzeuge und Transportmittel für beide Systeme

Schiene und Straße Seit es die Eisenbahn gibt, sind Schiene und Straße eng miteinander verbunden – es gibt vielerlei Berührungspunkte, „Schnittstellen“ und Kombinationen beider Verkehrsträger und ihrer Fahrzeuge. MIBA-Autor Dr. Rolf Löttgers stellt einige bekannte und weniger bekannte Beispiele vor.

wischen den Bildern auf dieser Seite liegen gerade einmal 20 Jahre. 1937 gab es sie noch – die Landpost, die ihre Fahrgäste vom Bahnhof Steinbach a. W. in das fünf Kilometer entfernte Reichenbach brachte, und auch der damals schon alte Bahndienstwagen 700 427 Nürnberg wurde noch gebraucht. 20 Jahre später war die Kombination aus einem offenen Drehschieber-Seitenentladewagen plus Förderband plus Borgward-Zugmaschine mit Muldenkipper („im Auftrag der DB“) Beispiel für einen zeitgemäßen Güterumschlag von der Schiene auf die Straße. Heute betrachtet man beide Bilder mit den Augen des Fahrzeughistorikers. Genau so wie all die anderen Fahrzeuge,...

Life Enjoy

When life gives you a hundred reasons to cry, show life that you have a thousand reasons to smile

Get in touch

Social

© Copyright 2016 - 2019 AZPDF.PL - All rights reserved.